Was wurde eigentlich aus...?

  • Hallo zusammen,


    weiß jemand aus der Community was eigentlich aus diesen "Lycra-Mädels"-Blogs wie "Juliajana" oder "Susanne Daubner" (nicht die von der Tagesschau) geworden ist?

    Oder aus den "Lycra-in-der-Öffentlichkeit"-Projekten aus der Ostsee-Ecke bei Wismar? ("MeLiFas" oder "Lebende Nationalflagge")


    Zumindest schienen alle diese Mädels mit viel Spaß bei der Sache gewesen zu sein.

    Und einiges spielte sich ja auch in der Öffentlichkeit ab, so dass man mit etwas Glück und entsprechender Planung Lycra mal so zu sehen bekam wie wir es uns immer wünschen.

  • Ich vermute mal, dass die Mädels um "Susanne" keine Lust oder Zeit mehr haben.


    Könnte sein, dass man sie belästigt hat oder dass irgendwelche unverbesserlichen "Fans" aufdringlich wurden, entweder im internet/Blog oder im reellen Leben.


    Vielleicht gibt es sie ja noch, in einem abgeschlossenen Forum oder Blog, hinter einer (Bezahl)Schranke oder so.

  • Wolpertinger

    Diesen Aspekt hatte ich bisher gar nicht in meine Überlegungen einbezogen, wenn ich aber intensiver darüber nachdenke, könnte dies sogar der Hauptgrund sein. Mit dem Alter müsste das exakt hinkommen.


    Ansonsten ist es schade, dass die nachfolgende Generation offenbar keine Lust dazu hat sich in den staunenden Komplimenten anderer Lycraliebhaber zu sonnen. Und wenn, dann wohl eher in abgeschlossenen WhatsApp-Gruppen oder bei Zuckerberg und Co.

  • Na ja, dafür gibt es dann ja eher die Selbstdarstellerplattformen in Form unsozialer Netzwerke wie Furzbuch und co. , wo man dann 20000 "Freunde" hat. (Ich brauch sowas nicht, ich hab echte Freunde.)


    Eine Homepage bzw ein Blog zum Thema wie früher wird keiner mehr extra erstellen.

    Und wie oben schon geschrieben, gibt es bestimmt auch "Fans", die es übertrieben haben oder die Mädels haben ein "neues Leben" angefangen und genießen Lycra nur noch heimlich zu Hause ohne Öffentlichkeit. Vielleicht steht der neue Mann/Freund auch nur auf grausame Baumwollschlabberklamotten. Na gut, jedem seinen Fetisch...


    Ich find's natürlich trotzdem Schade, aber wem sag ich das.

  • Schwimmi91

    Google einfach mal die Begriffe "MeLiFas" und "lebende Nationalflagge", da bekommst du einige Ergebnisse. Die anderen genannten sind zumindest unter ihren damaligen Namen nicht mehr zu erreichen.

    Ich habe zwar einiges in meinem Bildarchiv, aber das posten fremder Beiträge geht verständlicherweise wegen des Urheberrechts nicht.

  • Ich habe auch schon viele Projekte in Sachen Lycra kommen und gehen gesehen im Internet.


    Meist wird es geschlossen wegen zu wenig Beteiligung oder mangels Zeit des Admins.


    Auch gibt es Schließungen wegen Jugendschutz sowie auch Urherberrechtsverletzung.


    Gerade das Thema Lycra ist im Kopfkino auch mit Handlungen verbunden wo sich einige frei in Foren Äußern.


    Wenn der Admin das so laufen lässt ist er selber schuld wenn der Brief vom Anwalt kommt.

  • Badeanzugchris

    Stimmt.

    Mir hat das bereits bei der letzten Variante des Forums imponiert, wie genau hier auf Gesetzeskonformität geachtet wird.

    Wenngleich der Gesetzgeber einiges zu sehr pauschalisiert oder andererseits zu viel Auslegungsspielraum lässt (Aber da hat der mündige Bürger in einer Demokratie ja demnächst wieder eine Möglichkeit seinem Frust Ausdruck zu verleihen)


    Ist heutzutage nicht mehr so einfach für eine Community verantwortlich zu zeichnen, deshalb bekommen du und deine Moderatoren einen Daumen hoch.

  • Ah, danke für den Tipp. Die kenne ich doch. Die Bilder mit dem ganzen Schriftzügen auf den Anzügen sagen mir was.

    Wenn Du auf die Wahl am 24. Sept. anspielst lycwolf, ganz ehrlich, wer glaubt hier schon dran das sich irgendwas ändern wird? Das wäre ja so als wenn man dran glauben würde das Badeanzugpflicht ab 1.1.2018 in allen Bädern, egal welches Geschlecht gilt ;-)

  • BDP würde ich wählen.

    Jetzt mal im Ernst, dass sich bei der Wahl viel ändert geht schon aus Prinzip nicht und zum Teil kann ich die Haltung derer verstehen, die meinen man könne hauptsächlich aus Hundehaufen in verschiedenen Geschmacksrichtungen auswählen.

    Andererseits möchte ich meine sicher nur geringe demokratische Einflussmöglichkeit wahrnehmen. Diejenigen, die aus Politikverdrossenheit nicht wählen, wählen nämlich durch Unterlassung die Partei, die sie letztlich bestimmt nicht wollten.