Sind wir nur noch passive Konsumenten?

  • So langsam wird es zwar wieder besser, aber trotz Traffic auf der Seite habe ich zunehmend den Eindruck, dass das

    Lycra-Forum für viele zur beiläufigen Gewohnheit geworden ist.


    Sind wir denn durch das ständig präsente Überangebot des www schon so abgestumpft, dass wir Beiträge im Forum

    bereits als selbstverständlich ansehen? Ohne jede Wertschätzung?

    Dass wir keine Gedanken daran verschwenden, wenn sich jemand die Mühe macht für uns interessante Fotos zu

    inszenieren und hier einzustellen?

    Dass es uns selbstverständlich erscheint, dass es auf Fragen gleich welcher Art umgehend eine ganze Reihe

    hilfreicher Antworten gibt?

    Dass wir vergessen welchen Aufwand Autoren treiben um immer wieder interessanten Lesestoff zu posten?

    Dass wir unterschlagen welchen Einsatz Admin und Mods an den Tag legen müssen, um alles am Laufen zu erhalten?


    Wenn ich schon solche unbequemen Fragen aufwerfe, sollte ich mich erst mal selbst betrachten.


    Auch wenn es schwülstig klingen mag, sehe ich in allen Beiträgen zur Gemeinschaft eine Bereicherung.

    Meine Phantasie wird nämlich dadurch angeregt, wenn beispielsweise Thor72 sich in glänzendem Outfit präsentiert.

    Oder wenn Martin ein neues Stück aus seinem unerschöpflichen Fundus vorführt. Was meine Gedanken dahin gehend

    beflügelt, wie es wohl wäre ihm so beim Joggen oder Schwimmen zu begegnen. Welche Gespräche sich daraus

    entwickeln würden.

    Oder wenn mir zentai_kd im Ganzanzug, komplett geschminkt abends über den Weg laufen würde und ich ihm persönlich

    sagen könnte wie sehr mir das imponiert.

    Genauso wenn ich Wolpertinger und Jacky bei der Inszenierung eines ihrer sinnlichen Lycrafotos treffen würde.


    Nicht anders sprüht meine Phantasie, beim lesen von Geschichten. Wenn beispielsweise Nereida meinen

    Beschützerinstinkt weckt und ich sie tröstend im Arm halte, weil sie gerade wieder unsere Welt missversteht und

    denkt alles falsch zu machen. Oder wenn ich Bernd´s Stelle einnehme und entdecke, wie viel mehr als forsche

    Vordergründigkeit in der roten Xenia steckt.

    Und erst die immer stärker werdende Zuneigung zwischen Lilli und Martin, die im unausgesprochenen Subtext weit

    über Liebe hinaus geht, und mich zu Tränen rührt.

    Und wie gerne würde ich das dunkelhäutige Wesen mit der immensen Sprunggewalt über ihre Haut befragen, welche wie

    Lycra erscheint (Oder die Lycrakleidung die ihre Haut bildet).


    Alle nicht genannten mögen es mir verzeihen, denn ihre Beiträge sind keinesfalls weniger wichtig (Nur der Platz

    zur Erwähnung reicht nicht aus).


    Das alles sind nur wenige Beispiele dafür, welche Freude man aus Postings ziehen kann, wenn man sie nicht nur

    oberflächlich behandelt.

    Wenn mich Dinge wie oben genannt beschäftigen, honoriere ich das zumindest mit einem Like (oder Dislike), oft

    sogar mit einem Kommentar dazu.

    Das bedeutet keinesfalls, dass man alles liken und kommentieren muss. Aber wenn einen ein Beitrag anspricht, kann

    man sich schon mal zu einer Reaktion hinreißen lassen.


    Um die Eingangs gestellte Frage zu beantworten:

    Nein, ich fühle mich nicht als passiver Konsument.


    Andere mögen sich hierzu selbst einmal kritisch befragen.

  • Du sprichst mir aus der Seele, ich frage mich auch, warum hier nur eine kleine Anzahl von Usern aktiv ist, wo wir doch so viele sind, die eine so schöne Leidenschaft ihr Eigen nennen.

    Da würde ich mir öfter auch mehr Feedback wünschen.

    Zudem muss ich zugeben, dass ich aufgehört habe Eure Geschichten zu lesen, da sie mich durch ihre Längen und Ausschweifungen nicht interresieren.

    Dafür bin ich auch nicht diesem Forum beigetreten.

    Ich klicke sie aber öfter kurz an, dass sie als gelesen erscheinen und die rote Zahlenmarkierung oben verschwindet.

    Vielmehr interessiert mich die Kommunikation über Lycra untereinander, die hier leider kaum noch stattfindet.

    Auch missioniere ich gerne, führe mit Bildern vor, dass unsere Kleidung durchaus auch drausen tragbar ist.


    Gruß Wolpertinger

  • Tiefe Verwunderung ruft bei mir die massive geringe Beteiligung beim Bilder Wettbewerb auf. Dabei haben recht viele hier relativ viele Bilder von sich hochgeladen. Diesen Zwiespalt verstehe ich nicht. Das nicht jedes Kapitel einer Geschichte riesen große Resonanz bringt ist normal.

    Auch die verhaltene Diskussionsfreudigkeit erstaunt mich sehr.

    Das viele nur konsumieren kristallisiert sich schon merklich heraus.


    Nur ist dieser abgreifende Konsum leider tief in der Gesellschaft verankert.

  • Ich bin, was das angeht, auch eher unregelmäßig im Forum, mal drei Tage hintereinander, mal eine oder zwei Wochen lang nicht. Das hängt bei mir immer davon ab, was sonst noch um die Ohren hab. Wenns grade mal stressig ist, dann habe ich ehrlich gesagt auch schon mal keinen Nerv, noch im Forum vorbeizuschauen. Aber ich schätze mal, eure Kritik gilt eher den "Kartei-Leichen", die sich irgendwann registriert haben, vielleicht einen Beitrag in der Begrüßung gepostet haben, und seit dem nichts mehr.


    Ich versuche, wenn ich online bin, auch Themen mit Kommentaren zu bereichern. Bei Gebieten, die mich einfach nicht betreffen und daher in der Regel auch nicht sonderlich interessieren, erspare ich mir und euch das. So wie sich Wolpertinger zum Beispiel nicht für die Storys erwärmen kann, habe ich wenig Interesse an Dingen wie Strumpfhosen, Gymnastikschläppchen und dergleichen. So richtet jeder den Fokus auf etwas anderes - wobei es natürlich auch große Überschneidungen gibt, allem voran das namensgebende Material Lycra.


    Bei den Storys hänge ich noch ziemlich hinterher, was das Lesen betrifft. Da ich erst Ende letzten Jahres ins Forum gekommen bin, habe ich mich bislang noch nicht daran getraut, die teils sehr langen Geschichten in Angriff zu nehmen, sondern statt dessen selber angefangen, welche zu schreiben. Ich werde aber auf jeden Fall noch die Geschichten lesen und natürlich auch kommentieren.


    Wegen der Fotos bzw. der fehlenden Beteiligung an den Wettbewerben wars bei mir wirklich eine Mischung aus eigener Faulheit und dem Gedanken, die Alteingesessenen machen das schon unter sich aus, da will ich mal lieber nicht stören. Ziemlich bescheuert, ich weiß ... und gelobe Besserung, wenn der Wettbewerb irgendwann noch mal reaktiviert wird.

  • Ich finde, viele der abgehandelten Themen sind halt irgendwie auch schon in anderen Foren aufgetaucht. Soll kein Vorwurf sein, aber Lust, Frust und Probleme rund um die Leidenschaft der Nutzer sind eben nicht neu. Die Erfindung des Rades wird uns auch da nicht gelingen. ^^

    So bleibt es eben bei einer eher bescheidenen Nutzung des Forums.

  • Hallo, ich gucke hier fast täglich rein, mal mehr und Mal weniger.

    Aber ich bin halt auch Beruflich gut eingespannt, und hab nicht immer so die Möglichkeit zu schreiben, wie ich möchte.

    Aber trotz alledem Versuche ich mich hier im Forum so gut wie es geht mit einzubringen.

    Neben bei Plan ich auch noch viel für mich, dieses Jahr was das Tragen von Lycra in der Öffentlichkeit angeht (Videos) und das nimmt auch viel Zeit in Anspruch.

    Aber ich muss sagen, das Forum hier ist schon Super. So jetzt muss ich erst Mal weiter, die Arbeit ruft. 😉

  • Ich sehe den Hauptgrund für die gelinde gesagt Sprachlosigkeit vieler Nutzer darin, dass unser Leben uns mit soviel Reizen umgibt, dass wir davon schon überfordert werden. Etliche bekommen soviele Textnachrichten pro Tag, dass sie mit dem Antworten gar nicht hinterher kommen. Dann entscheidet man schon, wem man antwortet. Ein paar einsilbige Wörter kriegt man noch hin. Aber zu solch einem langen Text wie diesem muss man sich hinsetzen und nachdenken. Das überfordert auch so manche, nicht nur hier, sondern generell.

    Familie, Beruf, Freunde, Bekannte fordern zu Recht auch ihren Tribut. Das soll auch so sein. Es muss auch ein Leben abseits der Digitalwelt geben.


    Man kann niemanden dazu zwingen, Beiträge zu schreiben, das hier ist alles freiwillig. So wie auch ich längst nicht auf jeden Beitrag hier reagiere, aber sehr wohl lese.

    Und damit es hier nicht von einsilbigen "Schön." "Finde ich auch" "Mache ich auch" "Toll" u.s.w. wimmelt, kann man ja auf den Daumen nach oben drücken. Ist doch bloß die Mühe eines einzigen Mausklicks wert.

    Bedenkt:

    Anerkennung für den Schreiber durch den Leser motiviert den Schreiber, weitere Beiträge, Bilder zu veröffentlichen.

    Es ist ein Kreislauf.

    Ein Motor funktioniert nicht ohne Kraftstoff. Damit er weiterhin läuft (Beiträge, Galeriebilder produziert), benötigt er Kraftstoff (eure Kommentare).

    Nehmen erfordert auch mal Geben.

    Nicht anders sprüht meine Phantasie, beim lesen von Geschichten. Wenn beispielsweise Nereida meinen

    Beschützerinstinkt weckt und ich sie tröstend im Arm halte, weil sie gerade wieder unsere Welt missversteht und

    denkt alles falsch zu machen. Oder wenn ich Bernd´s Stelle einnehme und entdecke, wie viel mehr als forsche

    Vordergründigkeit in der roten Xenia steckt.

    lycwolf Ganz lieben Dank für diese Wertschätzung meiner Turnfeegeschichte :-)


    So was ist Anerkennung. So was freut mich als Schreiber, motiviert zum Weitermachen.

    Gruß

    Desi

    :) Desi-Badeanzug-HP und Nereida Drei auf desi.tervara.de :)

  • Ich muss zugeben, dass ich sicher auch nicht zu den aktivsten Teilnehmern gehöre. Bei mir wechselt sich der Fokus zwischen Lycra und Strumpfhosen ab - und so bin ich mal in dem einen, mal in dem anderen Forum aktiv. Dank Full-Time-Job und Patchwork-Familie ist zudem die Zeit, in der ich teilhaben kann etwas beschränkter.


    Die Fotowettbewerbe finde ich eine tolle Idee, hab ja auch mal gewonnen, aber die Gelegenheiten für entsprechende Fotos sind bei mir oft rar bis nicht vorhanden.


    Die Stories ... hm, ich gebe ganz ehrlich zu, dass mich der Umfang der Stories schon davon abhält sie zu lesen. Sie sind sicher interessant und toll geschrieben, aber ich will mir selbst gar nicht den „Stress“ machen, sie alle lesen zu wollen. Tut mir leid, aber da ticke ich etwa wie Wolpertinger ... ich sehe zu, dass der „ungelesen“ Status verschwindet, mehr nicht.


    Ich melde mich fast täglich an um die News zu „checken“, aktiv bin ich leider aber nur selten ... sorry!

  • Es gibt immer Höhen und Tiefen. Und wenn zur Zeit etwas Flaute ist, dann empfinde ich das auch nicht als Drama, sondern als ganz natürlich. Beiträge saugt man sich nicht aus den Fingern und bevor nur Käse gepostet wird, ist Schweigen vielleicht unter anderem die bessere Alternative. Oder ?

  • Da ist was dran. Deine Beschreibung mit dem "lieber nichts posten als Käse zu posten", erinnerte mich übrigens an eine Satire über Ch. Lindner (seines Zeichens Häuptling einer kleinen gelben Partei) in bezug auf die gescheiterten "Jamaika"-Koalitionsverhandlungen letztes Jahr. Da er sich mit dem Argument, lieber nicht zu regieren als schlecht zu regieren unrühmlich aus den Beratungen verabschiedet hat. Googelt einfach mal "ich lindner jetzt" - ist zwar jetzt etwas vom Thema ab, aber trotzdem lustig.

  • Ich halte das auch wie viele andere hier.

    Ja, ein Forum lebt vom mitmachen eines jedes einzelnen um Interessant und vielfältig zu bleiben.

    Aber ich gebe meinen Senf echt nur zu Themen dazu zu denen ich auch wirklich was beitragen kann. Bin keiner der Punkte sammeln will.

    Ich werde aber auch mal versuchen ein wenig Bildmaterial mit ein zu bringen.