Beiträge von LycraThomas

    Auch wenn ich nun einige Fantasien platzen lasse:


    Mir kommen solche Angebotstexte wie in obiger Anzeige immer äusserst suspekt vor... beim Suchen der Anzeige über die Artikelbezeichnung bzw. Artikelnummer wird man dann auch direkt fündig:


    Die Anzeige wurde von einem Account mit einem Männernamen eingestellt und die "Schwester" wahrscheinlich pure Fantasie.


    Stellt sich die Frage ob der Text gezielt so formuliert wurde und ob die Person auf den Bildern nicht zugleich auch der Verkäufer ist. - Die Größe ist hierbei kein Argument. Lycra ist bekanntlich sehr dehnbar - und die Wahrheit auch. Ich habe jedenfalls noch nie gelesen, dass jemand einen Anzug in "liebevolle" Hände weitergeben will. - Dies liest man allerhöchstens bei der Abgabe von Haustieren... für mich klingt es eher wie der Versuch "künstlich" weiblich wirken zu wollen...


    Mir kommen solche (und ähnliche) Anzeigen jedenfalls so vor, als ob in (mindestens) eine Richtung bewusst ein Köder ausgeworfen werden soll... - und sei es nur mit dem Ziel der Erhöhung bzw. hier dem Erreichen des gewünschten Verkaufspreises.

    ... wenn du in die Stadt zum Bummeln/Shoppen gehst und dir dabei eine Frau in folgendem Outfit begegenet (siehe Bild). - Und wenn du dich dabei frägst, ob sie die Leggings nur zufällig oder ganz bewusst aufgrund des Materials gekauft und/oder sogar besonderen Gefallen daran gefunden hat...


    329-a-dsc-0183-jpg


    Lycrapaar :

    Ich finde es klasse, dass euere "sie" in "richtig" glänzenden Lycraleggings draußen unterwegs ist, mittlerweile sind solche Anblicke bei Frauen ja fast sogar noch seltener als bei Männern, die man dann doch mal in einer etwas glänzenderen Lycra-Radlerhose sehen kann. Bei Frauen sieht man dagegen ja fast nur matte oder aber wetlook- bzw. Lederleggings.

    Bei mir kommt und gehen sowohl das Bedürfnis Lycra zu tragen als auch das Gefühl beim Lycra tragen in "Wellen" über mehrere Wochen/Monate. Es gibt Zeiten in den mich Lycra kaum "anmacht" und es lediglich ein sehr bequemes und bspw. beim Sport auch nützliches Material ist. Dann gibt es jedoch auch Zeiten, in denen Lycra deutlich mehr bei mir auslöst.


    Dies hängt jedoch auch sehr stark von der tatsächliche Materialzusammensetzung ab. In den letzten 20 Jahren ist mir sehr viel "Lycra" begegnet, das mich nicht (mehr) anspricht. - Entweder zu starr, zu dünn, zu matt oder zu "schlabberig". Dazu zähle ich die billigen Morphsuits oder auch Fern-Ost-Zentais.


    Wenn ich dann jedoch an Lycra aus einer ganz bestimmten Polyamid/Elasthan Mischung in Kontakt komme, ist die Wirkung bei mir auch heute noch nahezu so umwerfend wie vor 20 Jahren. Ich kann das Material, da ich meine, nur schwer umschreiben. - Meist sind es 82% Polyamid, 18% Elasthan, verbunden mit einer ganz speziellen weich, flauschig oder zugleich auch glatten Haptik und Optik sowie einen gleichmäßigen starken Glanz... die blauen Leggings im Avatar-Bild von "Catsuit78" dürften daraus hergestellt sein. - Eine weitere Stoffmischung, die ich jedes mal spannend finde ist die der Adidas Fullbody/Jetconcept Anzüge, wobei dort auch immer noch die deutlich spürbare Kompression hinzu kommt.

    In meiner Jugend in den 90ern hatte ich auch immer den Traum, einmal beim Voltigieren, Kunstradfahren oder Rhönradfahren zum Probetraining zu gehen. Natürlich nicht wegen dem Sport sondern natürlich wegen der Kleidung. Allerdings fehlte mir da schlichtweg der Mut es zuzugeben. Da ich sonst gar keinen Bezug zum Turnen oder Geräteturnen hatte, wäre es vermutlich auch schwierig gewesen, diesen Wunsch "schlüssig" rüberzubringen.- Insbesondere, da die Sportarten dann doch relativ exotisch waren.

    In erster Linie genieße ich auch zunächst einmal den Anblick. Gerade wenn der Tag zuvor "subopitmal" lief, kann einen ein solcher (oft unerwarteter) Anblick die Stimmung massiv verbessern. - Quasi eine kleine "Flucht" aus dem Alltag, die einen von jetzt auf gleich auf andere Gedanken bringt.


    Häufig möchte ich den Moment dann einfach nur ein paar Minuten "einfrieren", was jedoch nur in den seltensten Fällen möglich ist. (Bsp. wenn man an der Ampel gemeinsam wartet).


    Wenn die Leute dann (irritiert) zurück schauen, dann muss ich innerlich schmunzeln. Denn eigentlich kenne ich die Situation ja nur zu gut umgekehrt: Ich in knallengem Lycra und neugiere Blicke der anderen ;-)


    Zu gerne würde ich die Leute auch mal ansprechen und auch wissen wie sich das Material anfühlt und wie sie sich darin fühlen. Doch hier bleibt es bei mir bei fremden Leuten (definitiv) beim Kopfkino. - Getreu dem alten Motto "Apettit, darf man sich holen, aber gegessen wird zu Hause".

    Das Allgemeines-Unterforum ist ziemlich voll und unübersichtlich. Daher soll Älteres in den Archiv-Ordner geschoben werden.

    Möglicherweise stehe ich tatsächlich voll auf der Leitung, aber ich verstehe den Sinn dahinter noch immer nicht.


    Wenn ich (zu) viele Leggings im Schrank liegen habe, wird es doch nicht übersichtlicher, wenn ich einen zweiten Schrank kaufe und einen Teil der Leggings dorthin auslagere. Im Gegenteil, ich verliere den Überblick dann erst richtig, da ich stets in zwei Schränken suchen muss...


    Sinn würde es da schon eher machen, weitere themenbasierte Unterforen einzurichten. - Um beim Beispiel der Leggings (im übertragenen Sinn) zu bleiben: Aufteilung nach Farben oder Einsatzzweck. Eine zweite große Grabbelkiste (namens "Archiv") halte ich persönlich jedenfalls für nicht zielführend.

    In den letzten Tagen wurden viele Themen, die offenbar älter sind als ein Jahr, in den "Archiv-Ordner" verschoben.


    Mir ist der Sinn und Zweck des Archiv-Ordners nicht klar. Welche Vorteile bietet er?


    Bei Themen wie z.B. "Treffen" oder "geschlossenen Online-Shops", die nicht mehr exisitieren, macht ein Archiv-Ordner in meinen Augen durchaus Sinn.


    Bei anderen Themen, die nicht abgeschlossen sind bzw. "offen angelegt sind", verstehe ich den Archiv-Ordner jedoch nicht. In meinem Fall war es bspw. das Thema "Habt ihr schon einmal heimlich fremde Lycra-Kleidung anprobiert? " Dieses Thema hat praktisch ein "offenes Ende" und keine zeitlich begrenzte Gültigkeit. - An neuen/weiteren Antworten bin ich weiterhin interessiert.


    Ich denke besonders an Neulinge oder Gäste, die vermutlich eher selten auf die Idee kommen in ein Archiv-Ordner zu klicken. - Insbesondere da ein Archiv in vielen Köpfen für "erledigte oder ausrangierte" Themen steht. Hinzu kommt noch, dass der Klickaufwand der Gäste aber auch der Administrationsaufwand für das Team hier größer ist, sofern die Archivierung nicht automatisch erfolgt.


    In meinen Augen wäre es sinnvoll und logisch nur die "tatsächlich" abgehakten Themen dorthin zu verschieben. - Bsp. auch Themen, die ein Autor bewusst als "erledigt" kennzeichnet bzw. darüber informiert, dass diese erledigt sind.

    .. nun ja, da versuche ich mal, nächstes Frühjahr/Sommer mit anzufangen.

    Ich denke, da liegt einer der Knackpunkte und zugleich auch (m)ein Tipp:


    Warum möchtest du so lange warten? - Bist dahin fallen dir mindestens 1000 Gründe ein, weshalb es jetzt gerade (mal) wieder doch nicht geht.


    Jetzt im Herbst / Winter ist doch der ideale Zeitpunkt:


    - es ist morgens lange und abends schon wieder sehr früh dunkel.

    - je nach Wohnort ist es häufig auch mal lange grau und neblig.

    - es sind längst nicht so viele Leute auf den Straßen/Wegen unterwegs wie im Frühjahr oder Sommer, wo es die Massen nach draußen zieht.


    Alles Gründe, die dafür sprechen - sofern du wirklich so unsicher bist - gerade jetzt mit dem Laufen in Lycra anzufangen.


    Ich selbst mache mir bei Lauf- und Radkleidung längst überhaupt keine Gedanken mehr. Vor rund 17 Jahren habe ich damit angefangen in Lycra Sport zu machen (Radfahren und Laufen), damals - soweit ich weiß - auch im Herbst/Winter. Dazu muss man jedoch sagen, dass Lauftights zu Beginn der 2000er Jahre (genau wie enge Lycra-Bekleidung ganz im Allgemeinen) alles andere als üblich waren und selbst Frauen häufig in der klassischen "Jogginghose" liefen.


    Dennoch habe ich mich überwunden und manchmal fast schon enttäuscht. Denn an manchen Tagen war ich regelrecht "froh" darüber, wenn mir überhaupt irgendjemand begegnet ist. - Abgesehen von den Autofahrern. - Interessiert hat sich aber niemand wirklich dafür. Bei 1-2 Rennradlern hatte ich den Eindruck, dass sie länger hinter mir herfuhren als die nötig gewesen wäre, aber evt. wollten sie ja auch nur den Windschatten nutzen. Ansonsten gab es sehr selten mal einen neugierigen Blick, allerdings denke ich, dass das gar nicht unbedingt an der Kleidung gelegen haben sondern könnte genau so gut die Tatsache gewesen sein, dass ich Sport mache.


    Ansonsten kann ich mich den Tipps von meinen Vorschreiber nur anschließen. Dezente Farben lenken auf jeden Fall etwas ab, allerdings machen "knallige" Farben oder Akzente ja häufig ein wenig den Reiz aus, außerdem sind sie auch ein Sicherheitsaspekt. - Wie viele Läufer sieht man in Neon-Farben? - Es ist fast schon auffällig, wenn man nicht darin unterwegs ist ;-)


    Sport ist natürlich keine Vorraussetzung um Lycra zu tragen. Bei Frauen ist es ja mittlerweile üblich, dass sie auch Sporttights im Alltag tragen. Sei es einfach so zum Einkaufen in der Stadt oder sogar bei der Arbeit (bspw. als Bedienung im Café). Gestern habe ich bei uns sogar zwei (einzelne) Männer in Lauftights in der Stadt gesehen, die nicht unbedingt so aussahen als ob sie gerde Sport gemacht hätten. - Möglicherweise waren sie ja - ganz gemütlich - erst auf dem Weg zum Sport. - Wer weiß das schon? - Und damit wären wir wieder beim Punkt: Es wird vermutlich überhaupt niemanden interessieren ;-)


    Nicht so viel Gedanken machen und einfach ausprobieren. - Zur Not evt. ein paar KM fahren und in "der Fremde" laufen.... doch bald wirst du merken, dass das eigentlich gar nicht notwendig ist.

    Hallo zusammen,


    mal wieder bin ich auf der Suche .. dieses Mal nach langärmligen Lycra-Shirts. - Gerne auch mit Kompression.


    Wichtig ist mir lediglich, dass sie hauteng anliegen und (wenigstens) in der Sonne schön glänzen.


    Ich bin auf euere euere Shopping-Tipps und -Empfehlungen sehr gespannt.:)

    Bereits in meiner Kindheit fand ich die Kombination aus einem Lycra Body/Gymnastikanzug und einer Leggings extrem faszinierend, allerdings nur, wenn die Leggings unter dem Anzug getragen wurde. Und das hat sich bis heute so bei mir gehalten.


    Ich fand und finde nämlich genau die Tatsache, dass man die Sachen nicht so schnell/einfach ausziehen kann, selbst wenn man will, extrem prickelnd. Man ist quasi fest in Lycra umschlossen und verpackt. Besonders die Kombination mit einem Stringbody, der sich ohnehin häufig nicht im Schritt öffnen lässt, finde ich da sehr spannend. Hinzu kommt auf jeden Fall noch der reizvolle optische Effekt und natürlich die Tatsache, dass die Leggings (oder auch FSH) bombenfest am Platz gehalten wird. Bei der anderen Kombination rutscht die Leggings - auch aufgrund des glatten Bodys dann doch schon mal schneller runter (wenn zunächst auch nur minimal).


    Allerdings muss ich zugeben, dass ich an manchen Tagen auch hin- und wieder mal zu faul bin und die Leggings über dem Anzug trage, zum Standard werde ich dies aber nicht machen. :-)

    Hier meine neuste Errungenschaft:



    Trägt sich super! Habe die auch gleich die letzten Tag @work angehabt. Leider gab es die Schuhe, die die Frau auf dem Artikelbild anhat, nicht auch bei Takko (und wenn, dann wahrscheinlich nur zu klein für mich :( ). Danke an Thor72 für den Tipp!

    Die sieht sehr interessant aus und scheint preislich auch akzeptabel zu sein.


    Kannst du eine Aussage zu Material, Passform und vor allem zur Dehnbarkeit machen?

    Mir geht es ähnlich wie Yoshiro. Die Forenübersicht bzw. Struktur nutze ich äussert selten und meist nur zum Starten eines Themas.


    Üblicherweise starte ich auch nur über die Anzeige der neuen, unerledigten oder aktiven Themen.


    Die Idee der Umstellung finde ich dennoch gut, gerade für Neulinge. Ich würde die Sortierung so wählen, dass es von "persönlichen Foren" wie Erlebnisse oder Erfahrungen zu "allgemeinen Themen " wie bspw. Shops oder Offtopic gestaffelt ist. Anders formuliert: Je weiter der Lycra- Kontakt vom User entfernt ist, desto weiter unten würde ich das Unterforum platzieren. Eine Ausnahme würde ich für ein Vorstellungsforum und ein Newsforum machen in denen es um das Forum geht.

    Tolle Videos hast du da, und es ist schön das dir dein YouTube Kanal wieder eingefallen ist. Schön das ich nicht der einzige bin der da Videos hat. Videos sind auch mal was anderes als nur Fotos, da hat man auch mal eine andere Ansicht vom User im Kopf. Und ein paar neue Videos wären bestimmt super.

    Danke für das Lob. In der Tat sind Videos mal etwas anderes. Im Vergleich zu Bildern sind sie im Lycra Bereich noch immer fast so etwas wie eine Rarität. Allerdings muss man auch sagen, dass der Aufwand mitunter etwas höher ist und ggf. noch Schnitt oder gar Ton optimiert werden muss. Dennoch habe ich bereits eine Idee für ein neues Video. Aus technischer Sicht dürfte das im Lycra Bereich bisher sogar noch ein Novum sein . Dürfte aber noch 2-3 Wochen dauern bis zur Umsetzung ;-)

    MIr sind die Leggings bei ebay auch schon ins Auge gestochen. Rein optisch, also was Glanz und Design angeht, sehen sie mitunter schon sehr spannend aus.


    Abgehalten vom Kauf hat mich bisher noch die Angst, dass das Material nicht meinen Erwartungen entspricht. Lycra mag ich am liebsten glänzend, etwas dicker, glatt aber zugleich auch flauschig. Und ich fürchte - wie mein Vorschreiber es bereits geschildert hat - dass dies bei den China-Artikeln wohl leider eher nicht der Fall ist. - Bei Zentais musste ich diese Erfahrung nämlich bereits machen. Häufig (hauch)dünner Stoff, bei dem das Lycra-Gefühl für mein Empfinden auf der Strecke bleibt.


    Aber wer weiß, möglicherweise muss man nur die Auge aufmachen und es gibt auch irgendwo in China einen Anbieter mit entsprechendem Material. - Falls ja, freue ich mich immer über Tipps.


    Vom Kauf abgehalten hat mich auch das Thema "Größen". Insbesondere bei "Unisize" Artikeln bin ich da immer sehr skeptisch...

    Danke für die Erinnerung ;-) Fast wäre es passiert und ich hätte meinen eigenen Kanal vergessen, tatsächlich habe ich mich dort garantiert 5-6 Jahre nicht mehr eingeloggt.


    Vor knapp 10 Jahren habe ich damals einige kurze Videos eingestellt, ursprünglich nur, weil ich die dort zu sehenden Anzüge aufgrund extrem knapper Studentenkasse auf ebay verkauft und die Videos in die Angebote eingebunden habe. (Vom schwarz-silbernen Adidas hatte ich zwei Anzüge, wobei ich den zweiten Anzug (im Nachhinein betrachtet) glücklicherweise doch nicht verkauft habe...)


    Die Anzüge aus den Videos haben mittlerweile den Besitzer längst gewechselt, doch die Video haben - wie ich selbst mit erstaunen feststelle - schon ganz hübsche Klickzahlen.


    Evt. sollte ich mal wieder ein paar neue Videos machen. Einen entsprechenden Fundus hätte ich jedenfalls...


    Der Link zum Kanal:
    https://www.youtube.com/user/shinyspandex/


    Außerdem habe ich noch einen weiteren Kanal mit Stringvideos, allerdings wäre dies dann etwas Offtopic hier. Wer sich trotzdem dafür interessiert, einfach eine kurze PN schicken.

    Lycra, insbesondere Leggings, lassen sich ja praktisch zu fast jeder Art von Schuhen tragen.


    Wie steht ihr zum Thema "Schuhwerk" in Sachen Lycra?

    Was tragt ihr am Liebsten dazu?

    Habt ihr Schuhwerk, welches ihr ausschließlich zu Lycra tragt?

    Habt ihr euch schon einmal speziell für Lycra Schuhe gekauft?


    Ich bin gespannt auf euere Antworten!